Muttertags- u. Bildungsfahrten

7. Mai 2022 - - Muttertagsfahrt ins Blaue

Nach 2 Jahre Corona bedingte Pause konnten wir wieder einen Ausflug machen.

Keiner, außer Obm.  wusste wohin die Fahrt ins Blaue gehen würde...

Am Vortag hatte Obmann die Mitglieder 10 mögliche Reiseorte vorgestellt.

Groß und freudig war die Überraschung, das Ziel der ERZBERG in Eisenerz  war.

11 von 40 Leuten hatten richtig getippt und erhielten einen kl. Schnaps (Klopfer) 

Um 10.00 Uhr bestiegen wir den HAULY (ehem. Radlader), die Fahrt ging rauf zum Mittelteil des Erzberges, bei einem Zwischenstopp konnten wir einen herrlichen Blick runter auf das Gelände sehen.

Dann ging die Fahrt wieder retour und stiegen nach kurzer Wartezeit in einem Bus ein zur nächsten Besichtigung des Bergwerkstollen. Nach 1,5 KM Fahrt mit dem Zug namens KATL machten wir im Stollen einen 800m langen Fußmarsch. Viele alte Maschinen waren hier zu bestaunen, sowie die Sage vom Wassermann, der hier gefangen wurde und seine Freilassung mit "10 Jahre Gold, Silber 50 Jahre und Eisen immerdar" wieder freigelassen wurde....

Im Stollen war es ziemlich frisch mit 5-8 Grad.

Nach der Besichtigung fuhren wir mit unserem Bus zum Gasthof Pichler in Ramsau (Talschluß in Eisenerz)

Nach dem Essen machten wir einen Abstecher zum Leopoldsteinersee, wo wir hie kurz aufhielten. Einige  nahmen auf dem Kneippweg sogar einen kalten Fußbad (eine Wohltat...)

Abschluss Essen im GH Aglas in Reichraming.

11.Mai 2019 - - Muttertagsfahrt ins Blaue

Nachdem alle Teilnehmer in den Bus der Fa. Raab mit Chauffeur Nussi jr. eingestiegen sind, ging die Fahrt los...Alle wussten (außer Funktionäre) nicht, wohin die Reise geht!

Die Fahrt ging über die Autobahn bis Melk, dann führen wir das rechte Donauufer ab.

Viele rätselten schon, die meisten glaubten. das wir nach Krems fahren werden,

doch es ging dann über die linke Donauufer weiter. Genau genommen nach Dürnstein!

Hier stiegen wir um auf den Bummelzug, der uns nach Ober- u. Unterloiben führte,

dann wieder zurück bis ins Zentrum von Dürnstein. Kurzer Aufenthalt (1 Std.)

Wieder zurück zum Bus und zum Mittagessen nach Mauternbach.

Nach dem Essen einen Abstecher zum Stift Göttweig, herrliche Aussicht auf das Kremser Ebene.

Weiter ging die Fahrt nach Krems zur Weinbau Sandgrube 13.

Die Führung inkl. 3 Weine mit Gebäck dauerte 1,5 Std.

Zum Abendessen ging es nach Nussendorf zum Heurigen Hold (nähe Artstetten).

Schöner Ausklang und dann doch bei Regenwetter nach Hause!

 

12.Mai 2018 -Muttertagsfahrt nach Gmunden

Erstmals fuhren wir mit den Privatautos für die Mütter ins Blaue.

Ziel war Gmunden mit dem Schifffahrt über dem Traunsee und anschließendem Besuch im Museum. Hier besichtigten wir die verschiedensten WC aus der ganzen Welt, da staunten wir nicht schlecht, das auch ein mobiles WC für den Kaiser Franz Joseph I. zu sehen gab.

Dann führen wir zum gemeinsamen Essen zum GH Baumgarten nähe Gmunden. Das Wetter an diesem Tag war einfach herrlich.